Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vor Antritt Ihrer Wanderung möchten wir Sie auf die besonderen Gefahren beim Eselwandern hinweisen. In der Natur kann es zu besonderen Gefahrensituationen kommen: Wetterumschwünge, Steinschläge, Hochwasser, Glatteis, Verletzungen etc..

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass das Eselwandern ein erhöhtes, potentielles Gefahrenrisiko beinhaltet. Jeder Teilnehmer ist allein dafür verantwortlich, dass er den Anforderungen der gebuchten Tour gesundheitlich gewachsen ist. Witterungsangepasste und wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und körperliche Unversehrtheit sind Grundvoraussetzung für eine Teilnahme.

Auch kann es im Falle von Verletzungen länger dauern, bis Hilfe von außen kommen kann bzw. es kann eine Hilfe von außen nicht möglich sein. Es besteht von Seiten des Veranstalters kein Abholservice.

Unmittelbar vor der Tour wird in einer Einweisung auf Gefahren, Abläufe und den Umgang mit unseren Eseln hingewiesen. Den Anweisungen unserer Guides ist zwingend und ohne Ausnahme Folge zu leisten.

1. Anmeldung
Die Anmeldung wird wirksam, wenn uns der schriftliche Anmeldebogen vorliegt und der vereinbarte Termin von uns per email bestätigt wurde.

2. Zahlung
Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich bereit, die für das entsprechende Angebot vereinbarte Summe vor Ort vor Beginn der Tour in bar zu entrichten.

3. Stornierung
Die Stornierung einer Anmeldung ist kostenfrei bis 2 Tage vor dem bestätigten Termin möglich. Die Stornierung kann telefonisch oder schriftlich erfolgen. Bleibt der Kunde dem vereinbarten Termin ohne Entschuldigung fern, sind wir berechtigt die Kosten für die vereinbarte Tour in Rechnung zu stellen. Im Krankheitsfall ist eine Stornierung jederzeit möglich.

4. Absage
Sollte der Veranstalter durch unvorhersehbare Dinge wie Krankheit der Esel, Unwetterwarnungen oder eigene Krankheit nicht in der Lage sein den vereinbarten Termin einzuhalten, wird der Veranstalter das dem Kunden unverzüglich mitteilen. Kosten werden keine in Rechnung gestellt.

5. Haftung Kunde
Werden gemietete Gegenstände (Packtaschen, Zaumzeug etc.) während der Tour durch den Kunden beschädigt oder gehen verloren, werden die Reparatur- oder Wiederbeschaffungskosten dem Kunden in Rechnung gestellt.

6. Haftung Veranstalter
Die Teilnahme am Eselwandern erfolgt auf eigene Gefahr. Die Haftung des Veranstalters bei eventuellen körperlichen Schäden ist generell ausgeschlossen. Unfallschäden sind über eine private Unfallversicherung des Teilnehmers abzudecken.

Für Schäden infolge Verlust oder Beschädigung des Eigentums des Kunden während der Tour können wir keine Haftung übernehmen. Wir empfehlen nur das Nötigste mitzunehmen.

Eltern/Erziehungsberechtigte haften für ihre Kinder. Die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ist nur bei gleichzeitiger Teilnahme der Eltern/Erziehungsberechtigten möglich, alternativ kann eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern vor Beginn der Tour vorgelegt werden.

Der Kunde erkennt die aufgeführten Bedingungen incl. Haftungsausschluss an und bestätigt dies vor Beginn der Tour mit seiner Unterschrift auf dem Anmeldebogen.

7. Salvatorische Klausel
Soweit einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sind oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Partner werden die unwirksame durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Dieser Vertrag unterliegt deutschem Recht.

8. Gerichtsstand
Vereinbart ist die Zuständigkeit der deutschen Gerichte nach deutschem Recht. Gerichtsstand für Streitigkeiten ist Dillenburg.

 

Eselwandern-Hui-Wäller